Die Netzplanung ist verantwortlich für die ausführungsreife Planung von Projekten der Strom-, Gas- und Wasserversorgung. Sie dokumentiert die verlegten Leitungen und gibt Auskunft über den gesamten Netzbestand.

 

Planungsaufgaben:

  • Sanierung und Ausbau der Netze entsprechend den technischen Regeln und gesetzlichen Vorschriften
  • Erweiterung der Verteilnetze unter Berücksichtigung des Flächennutzungsplanes
  • Erschließung von Baugebieten mit Versorgungsleitungen
  • Erstellung von Kundenanschlüssen größerer Leistung, die besondere Auswirkungen auf das Verteilnetz haben
  • Durchführung von Netzanalysen, Lastfluss- und Kurzschlussberechnungen zur Darstellung der tatsächlichen momentanen Belastungssituation. Die Ermittlung von Anschluss- und Versorgungskapazitäten sind die Grundlage für gesicherte Planungen und Netzkonzeptionen. Dieses dient der Verhinderung von elektrischen und hydraulischen Versorgungs- und Verteilungsengpässen.
  • Berücksichtigung der Löschwasserversorgung gem. DVGW-Regelwerk

Dokumentationsaufgaben:

  • Einmessung aller Veränderungen an den Leitungsnetzen durch qualifiziertes Vermessungspersonal bei Baumaßnahmen
  • Aktualisierung der technischen Datenbanken und der Planwerke anhand von Bauakten und Vermessungsergebnissen
  • Erteilung von kostenlosen Auskünften über verlegte Gas-, Wasser- und Stromleitungen der Netzgesellschaft Gütersloh mbH durch die Leitungsauskunft an Unternehmen und Privatpersonen